Mehr Maut für Stinker-LKW's

Autor: AFP

Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) will die Maut für LKW’s mit hohem Schadstoff-Ausstoß vom kommenden Jahr an erhöhen. Die Maut-Klassen sollten dann stärker als bisher nach Emissionsklassen ausgerichtet werden, sagte Stolpe der "Welt" vom elften Oktober. "Wer mit einem alten Dieselruß-Stinker durch die Gegend fährt, muss mehr zahlen, wer auf moderne und umweltfreundliche Lastwagen setzt, weniger."

Eine PKW-Maut lehnte der Minister erneut ab. Es handele sich "zu offenkundig um den Versuch, den Haushalt auf Kosten der Autofahrer zu sanieren". Auch dem Vorschlag von Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD), die Autobahnen zu privatisieren, erteilte Stolpe erneut eine Absage.

Bundestag lehnt PKW-Maut ab
Die Verkehrsminister der Bundesländer wollen am zwölften Oktober mit Stolpe über eine mögliche PKW-Maut beraten. Angedacht ist eine Vignette, die jährlich 100 Euro kosten würde. Während Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Schleswig-Holstein dies ablehnen, sind Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Bremen dafür. Auch die Unionsfraktion im Bundestag lehnt die Pläne...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.