"Mein Baby schreit so viel"

Wie viel ein Baby schreit, hängt zunächst einmal stark von seinem Wesen ab. Es gibt einfach Babys, die von Geburt an relativ zufrieden sind und sich nur per Schreien melden, wenn die Windel voll ist oder der Hunger kommt.

Leider gibt es auch andere Babys, die bei gleich guter Pflege von Anfang an nur wenige Stunden am Tag fröhlich und gelassen sind - und sonst die meiste Zeit, ob Tag oder Nacht, einfach schreien.
Gegen diese Veranlagung ist leider kein Kraut gewachsen. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die ein Baby noch zusätzlich unglücklich machen können, und gegen die können Sie etwas tun.

So ärgern viele Babys lästige Blähungen in den ersten Lebensmonaten. Versuchen Sie, wenn Sie stillen, möglichst selbst keine blähenden Speisen wie zum Beispiel Linsen oder Kohl zu essen. Geben Sie Ihrem Baby 3-4 mal täglich eine Mischung aus Kümmel- und Fencheltee zu gleichen Teilen oder probieren Sie eine Bauchmassage mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.