"Mein Kind erbricht"

Erbrechen tritt bei Kindern am häufigsten im Rahmen eines Magen-Darm-Infektes auf. Manchmal kommt es dabei ausschliesslich zu Erbrechen, häufig gesellt sich allerdings noch Durchfall hinzu.

So ein Infekt verläuft meistens völlig harmlos. Kommt das Erbrechen allerdings nicht zum Stillstand, sollten Sie einen Kinderarzt aufsuchen, der Ihrem Kind Zäpfchen gegen den Brechreiz verschreiben kann. Außerdem kann der Körper durch häufiges Erbrechen viel Flüssigkeit und Salze verlieren. Dieser Mangel ist um so gefährlicher, je jünger das Kind ist. Bei Babys sollten Sie deshalb schon frühzeitig den Arzt aufsuchen, um abklären zu lassen, ob der Flüssigkeitsverlust zu gross ist.

Sie selbst können dem entgegenwirken, indem Sie Ihrem Kind immer wieder Flüssigkeit in kleinen Mengen anbieten, am besten löffelweise und leicht gekühlt. Um den Verlust an Salzen auszugleichen, gibt es in der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.