"Mein Kind geht nicht gerne zum Arzt"

Dass ein Kind nicht sehr gerne zum Arzt geht, ist ja zunächst einmal gut verständlich, da dieser Besuch häufig mit Schmerzen oder Unannehmlichkeiten verbunden ist. Manche Kinder steigern sich allerdings so in Angstzustände hinein, dass für sie ein Termin beim Arzt dann tatsächlich zu einem traumatischen Ereignis wird.

Damit es erst gar nicht soweit kommt, sollten Sie Ihr Kind vor dem Arztbesuch etwas vorbereiten. Erzählen Sie ehrlich, ob eine Spritze gegeben wird oder nicht, was es alles ausziehen muss und warum die entsprechende Untersuchung notwendig ist. Erklären Sie, dass mit dem Impfen zum Beispiel verhindert wird, dass das Kind eine bestimmte Krankheit bekommt. Manchmal ist es hilfreich, mit dem Kind vorher die Situation beim Arzt als kleines Rollenspiel zu spielen, zum Beispiel mit einem kleinen Spielarztkoffer. Das Kind wird dabei gerne die Arztrolle übernehmen. Einerseits wird dadurch die Neugierde daran geweckt, was der Doktor überhaupt so tut, und andererseits hilft es dem Kind, durch das...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.