"Mein Kind hat einen Ausschlag"

Da Pickel und Pünktchen im Kindesalter sehr häufig auftreten, ist es oft sehr schwierig zu entscheiden, was für eine Krankheit gerade vorliegt.

Um darüber ganz sicher zu sein, sollten Sie mit Ihrem Kind zum Kinderarzt gehen. Ein paar kleine Tipps können Ihnen jedoch helfen, die Diagnose leichter zu stellen.

Vereinzelt stehende rote Punkte oder Pickel sind meistens Mückenstiche. Sind die Pickel flüssigkeitsgefüllt und finden Sie sie auch auf der Kopfhaut Ihres Kindes, dann handelt es sich meistens um Windpocken. Wichtig ist auch, zu beobachten, wo am Körper der Ausschlag begonnen hat. Masern und Röteln beginnen zum Beispiel typischerweise hinter den Ohren. Ist der Ausschlag nach drei Tagen Fieber aufgetreten und ist ihr Kind jetzt plötzlich fieberfrei, dann handelt es sich höchst wahrscheinlich um das Dreitagefieber. Wenn der Ausschlag sich samtartig anfühlt und Ihr Kind noch ausserdem über Halsschmerzen klagt, kann Scharlach vorliegen. Pünktchen bei Babys im Windelbereich lassen einen Pilz...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.