"Mein Kind hat Fieber"

Fieber ist an sich eine sehr sinnvolle und gute Reaktion des Körpers, da durch die vermehrte Wärmeentstehung eine Reihe von Heilungsprozessen schneller und besser ablaufen kann, so dass Krankheitserreger besser bekämpft werden.

Steigt das Fieber allerdings über 39° C an, wird es für das Kind belastend, so dass man es etwas senken sollte. Das ist auch der Fall, wenn das Kind wegen des Fiebers gar nicht schlafen kann oder das Trinken verweigert.

Sind die Beine warm, kann man Wadenwickel machen, um dadurch die Temperatur zu senken. Tauchen Sie Handtücher in lauwarmes Wasser und wringen Sie diese gut aus, bevor Sie sie um die Beine Ihres Kindes schlingen. Anschließend wickeln Sie noch jeweils ein dickes trockenes Frotteehandtuch darum. Nach zehn bis 15 Minuten sollten sie erneuert und insgesamt drei mal wiederholt werden. Außerdem kann Ihnen Ihr Kinderarzt fiebersenkenden Saft verschreiben.
Schweisstreibend wirkt bei...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.