Meningis­mus – so finden Sie die Ursache sofort

Autor: CG

Infekt, Tumor, Blutung, oder auch nur eine Muskel-erkrankung: Hinter dem klinischen Befund Nackensteifigkeit können verschiedene, teils akut lebensbedrohliche Ursachen stecken. Zwei Experten erläutern, wie Sie vor Ort rasch die richtige Diagnose stellen.

Dem Tod von der Schippe gesprungen ist ein vierjähriger Junge, weil der Arzt die lebensbedrohliche Ursache eines Fieberkrampfes sofort erkannte und zügig handelte. Auf die richtige Fährte brachte ihn das Leitsymptom Meningismus, wie Dr. Werner Klingler und Dr. Dr. Burkhard Dirks von der Universitätsklinik Ulm in „Notfall + Rettungsmedizin“ berichten.

Eine der wichtigen Ursachen für Nackensteifigkeit ist die bakterielle Meningitis. Im beschriebenen Fall findet der Kollege ein adäquat, aber verlangsamt reagierendes Kind mit hohem Fieber (39,8 °C) vor. Nach Angaben der Mutter sind Kopfschmerzen und Fieber innerhalb weniger Stunden aufgetreten, dann hat das Kind für 30 Sekunden mit Armen und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.