Messgenauigkeit dank penibler Qualitätschecks

Autor: Sonja Böhm

Moderne Mess-Systeme zur Blutzuckerselbstkontrolle sind hochpräzise Hightech-Geräte. Um zur Spitze zu zählen, reicht es nicht, Normen zu erfüllen, dafür müssen Messgenauigkeit und Handhabung viel höheren Ansprüchen genügen. Topsysteme erreichen Laborstandard.

Blutzuckerselbstkontrolle lohnt – selbst bei guten HbA1c-Werten, betonte Claudia Vogel, Diabetesberaterin DDG aus Langen. Zum einen schließe auch ein guter HbA1c-Wert kurzzeitige Glukose-Entgleisungen, etwa nach Mahlzeiten, nicht aus. Zum anderen sei es „unglaublich motivierend“ für die Patienten zu sehen, wie sie ihren Blutzucker beeinflussen können, „etwa durch einen Spaziergang oder den Ersatz des Weißmehl-Brötchens durch ein Vollkornbrot". Dies vermittle den Patienten das Gefühl, „die eigene Gesundheit in die Hand zu nehmen“.

Das CE-Zeichen ist kein Beleg für Qualität

Genauigkeit sowie einfache Handhabung des jeweiligen Blutzuckermessgeräts sind dabei für die Nutzer besonders...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.