Metformin bei Krebs?

Autor: Dr. med. Elisabeth Nolde, Foto: pearl - Fotolia

Eine Metaanalyse belegt, dass Krebspatienten, die gleichzeitig Typ-2-Diabetiker sind, von einer Behandlung mit Metformin profitieren. Die Gabe des oralen Antidiabetikums zeigt eindeutig positive Effekte auf klinische Studienendpunkte.

Patienten mit Diabetes und einer malignen Vorerkrankung tragen ein erhöhtes Mortalitätsrisiko. Bislang war unklar, ob sich die Gabe von Metformin bei diesen Patienten günstig auf klinische Endpunkte auswirkt, z.B. auf das Gesamtüberleben und die krebsbezogene Mortalität.

Blutzucker und Mortalität gleichzeitig senken

Dazu liegt nun ein systematisches Review von 20 relevanten Publikationen vor. In der Metaanalyse konnten die Daten von mehr als 
13 000 Patienten mit Krebs und Dia­betes Typ 2 berücksichtigt werden, berichtete Professor Dr. Michael Stumvoll vom Universitätsklinikum Leipzig.


Insgesamt 6343 Studienteilnehmer erhielten Metformin als Monotherapie oder in Kombination. Bei den...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.