Milch trinken für ?starke Knochen?

Autor: Dr. med. Andrea Wülker, Foto: thinkstock

Teenager sollen viel Milch und Milchprodukte konsumieren, damit sie eine hohe maximale Knochendichte erreichen und später vor osteoporotischen Frakturen geschützt sind. So lautet die Empfehlung, aber stimmt sie auch?

Milch enthält neben Kalzium noch einige Nährstoffe, die für die Knochengesundheit wichtig sind. Ein vermehrter Genuss von Milch in der Jugend kann die Knochendichte steigern – andererseits geht er auch mit einer höheren Körpergröße einher, und die wiederum gilt als unabhängiger Risikofaktor für Hüftfrakturen.

Milchkonsum in großer retrospektiver Studie untersucht

In einer aktuellen prospektiven Kohortenstudie untersuchte das Team um Professor Dr. Diane Feskanich vom Brigham and Women’s Hospital der Harvard Medical School in Boston, ob der Milchkonsum in der Teenagerzeit das Risiko für Hüftfrakturen bei älteren Erwachsenen beeinflusst und welche Rolle die Körpergröße in diesem Zusammenhang...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.