Misshandelten Frauen professionell helfen

Autor: AMK/bg/CG

Nicht wenige Patientinnen könnten eine aufschlussreiche Geschichte über Gewalt durch Familienmitglieder erzählen. Wenn der Täter kein Fremder ist, scheuen sich misshandelte Frauen meist, die Polizei einzuschalten. Der Einzige, der hier ein Signal erhält, sind womöglich Sie - der Frauenarzt als Arzt der Frau. Wie gehen Sie mit diesen Frauen um?

Gewalt gegen Frauen ereignet sich meist in engen sozialen Beziehungen. Oft werden die Frauen nicht nur geschlagen oder sexuell missbraucht, sondern sind auch anderen Formen der Gewalt ausgesetzt wie Isolation, ständiger Kontrolle oder Drohungen. Ehemänner oder Ex-Ehemänner benutzen nicht selten auch die gemeinsamen Kinder, um die Frauen zu demütigen und zu zermürben. Physische Gewalt und sexueller Missbrauch stecken hinter vielen alltäglichen Beschwerden wie Kopfweh, chronischen abdominellen Schmerzen, Glieder- und Rückenschmerzen, uncharakteristischen Schmerzsyndromen sowie Depressionen.

Über Gewalt sprechen will gelernt sein

Da Opfer von Gewalt die wahre Ursache für ihre Verletzungen und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.