Mit Akupunktur und Akupressur gegen Krebsschmerz

Autor: Dr. Barbara Kreutzkamp

Mittels Akupunktur lassen sich die Schmerzen durchaus lindern. Mittels Akupunktur lassen sich die Schmerzen durchaus lindern. © Monet – stock.adobe.com

Meistens lässt die Evidenz von alternativ- und komplementärmedizinischen Verfahren zu wünschen übrig. Zwei fernöstliche Therapien wurden nun systematisch untersucht und haben sich bei krebsbedingten Schmerzen ganz gut geschlagen – mit Einschränkungen.

Viele Krebspatienten ergänzen ihre Therapie mit alternativen bzw. komplementären Methoden der Medizin. Zu den „Klassikern“ gehören Akupunktur und Akupressur, doch deren Evidenz bewegt sich zumeist auf eher mäßigem Niveau: Es mangelt an randomisiert-kontrollierten Studien, ganz zu schweigen von Reviews oder Metaanalysen. Den Versuch eines systematischen Überblicks haben nun Wissenschaftler aus China gewagt.

Dr. Yihan­ He­ von der Guang­zhou University of Chinese Medicine und Kollegen identifizierten 17 randomisierte und kontrollierte Studien (RCT) mit insgesamt 1111 Krebspatienten, von denen sie 14 für ihre Metaanalyse berücksichtigten (920 Patienten). Die Arbeiten zeichneten sich dadurch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.