Mit Antidiabetika gleich dreifach loslegen

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: thinkstock

Typ-2-Diabetiker von Anfang an mit Dreierkombination behandeln? Laut einer Studie sinken HbA1c und Körpergewicht – bei niedriger Hypoglykämierate.

An der texanischen Studie nahmen 134 Patienten mit Typ-2-Diabetes teil. Die Hälfte des Kollektivs erhielt direkt eine Dreifachkombination von Antidiabetika, bestehend aus Metformin, Pioglitazon und dem Inkretin-Mimetikum Exenatide. In der Kontrollgruppe startete man leitliniengerecht mit Metformin. Bei weiterem Therapiebedarf folgte als erster Kombipartner ein Sulfonylharnstoff und ggf. als dritter Baustein die Insulintherapie.

Günstig für Blutzucker 
und Gewicht

Schon nach zwei Jahren bestand kein Zweifel, dass die beiden Therapieziele „Erhalt der Betazellfunktion“ und „Verbesserung der Insulinsensitivität“ durch die Dreifachkombinatio...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.