Mit Ausdauersport und

Der Kopf brummt, die Schläfen pochen, es bohrt, sticht und hämmert: Jeder zweite Deutsche leidet regelmäßig unter Spannungskopfschmerzen,

jeder zehnte unter Migräne. „Kopfschmerzen gehören zu den Gesundheitsproblemen, die in Deutschland weit verbreitet sind. Jedes Jahr

gehen deshalb etwa eine Million Arbeitstage verloren“, sagt Dr. Catri Tegtmeier, Chefärztin an der Medizinisch-Psychosomatischen Klinik Große

Allee, Bad Arolsen, mit Blick auf den „Deutschen Kopfschmerztag“ am 5. September 2009.

Sie und andere Experten unterscheiden zwischen 250 Kopfschmerzarten – in vielen Fällen spielt Stress als Auslöser eine Rolle. In der Therapie kommen deshalb neben Medikamenten auch
psychosomatische Betreuung, Entspannungsverfahren und Sport vorbeugend zum Einsatz.

Wie Kopfschmerzen entstehen und welche Ursachen sie haben, wird weiter erforscht. Am Anfang jeder Diagnose steht die Frage, ob die Schmerzen eine eigenständige Erkrankung darstellen – wie im Fall von Migräne, Spannungs- oder Clusterkopfschmerzen – oder auf andere Ursachen wie Infektionen, Bluthochdruck oder Tumore zurückgehen.

„Beim Spannungskopfschmerz geht man davon aus, dass Muskelverspannungen im Schulter-Nackenbereich das...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.