Mit Bienengift gegen Schmerzen

Autor: MT

Lindert eine Akupunktur-Behandlung mit Bienengift rheumatische Schmerzen?

News von der Karl und Veronica Carstens-Stiftung


Bei der Bienengift-Akupunktur wird gereinigtes oder verdünntes Bienengift in Akupunkturpunkte injiziert. Laut Überlieferung kam diese Therapie bereits während der Han-Dynastie in China zur Anwendung. Im Rahmen der auch Apipunktur genannten Methode wird die pharmakologisch heilsame Wirkung des Bienengifts mit der stimulierenden, analgetischen Wirkung der Akupunktur kombiniert.


Ein wenige Jahre zurückliegender systematischer Review lieferte den Hinweis, dass Bienengift-Akupunktur den Schmerz bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie Arthritis und anderen rheumatischen Beschwerden, lindern kann1. Ob diese kombinierte Methode auch bei...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.