Mit Herzschrittmacher-Recycling leben retten

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: thinkstock

Daten aus Texas beleben die Diskussion ums Schrittmacher-Recycling. Die Geräte von verstorbenen Trägern wurden ausgebaut und in Indien wieder eingesetzt.

Insgesamt 121 Pacer sammelten Dr. Bharat Katharia vom University of Texas Health Science Center in Houston und Kollegen im Lauf von sechs Jahren in Bestattungsinstituten ein. Nachdem die Familien der Verstorbenen ihr Einverständnis erklärt hatten. baute man die Geräte aus. 53 erwiesen sich als tauglich für einen erneuten Gebrauch und wurden nach Mumbai gebracht. Dort pflanzte man 37 Herzschrittmacher „Neu-Empfängern“ ein, in 16 Fällen handelte es sich um Patienten, bei denen der Austausch eines Gerätes nötig war, wie die Kollegen im „American Journal of Cardiology“ berichten.

Herzschrittmacher - "Brachliegende Ressourcen" nutzen

Während der Beobachtungszeit von knapp zwei Jahren ließ sich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.