Mit Zwei- Komponentenkleber erfolgreich versiegeln?

Nicht immer gelingt es per Stent, Pankreasfisteln endoskopisch zu schliessen. Ein chirurgischer Eingriff sollte jedoch vermieden werden, so lange es anders geht, da Patienten mit Pankreasfisteln meist in einem schlechten Allgemeinzustand sind. Dr. Stefan Seewald, Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf, versuchte daher, mit Cyanoacrylat Fisteln endoskopisch zu verschliessen. Er berichtete am UEGW über seine Erfahrungen bei 12 Patienten.

Die Fisteln dieser Patienten hatten unterschiedlichste Ursachen wie akute nekrotisierende oder chronische Pankreatitis, Karzinom oder postoperative Fisteln. Bei 8 von 12 Patienten konnte durch endoskopisches Einbringen von 0,5 Kubikzentimeter Klebstoff die Fistel geschlossen werden. Bei 4 Patienten liess sich dieser Erfolg nicht dauerhaft erreichen. In einem Fall handelte es sich um eine Pankreas-Haut-Fistel, in zwei Fällen öffnete sich die Fistel nach 14 Tagen resp. 5 Wochen wieder, ein Patient musste nach dem Fistelverschluss notfallmässig, aber nicht mit dem Eingriff im Zusammenhang stehend, operiert werden.

Bei sechs der übrigen Patienten betrug die Nachbeobachtungszeit im Durchschnitt...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.