Mitte 2004 soll der neue EBM gelten

Autor: KS

Auf dem Deutschen Fachärztetag in München verbreitete Dr. Andreas Köhler, designierter KBV-Hauptgeschäftsführer, Optimismus: "Der neue EBM 2000 plus kommt ganz bestimmt am 1. Juli 2004." Seine Zuversicht baut darauf, dass das GMG nun verabschiedet ist und der Erweiterte Bewertungsausschuss ungehemmt am 10. Dezember zu einem abschließenden Beschluss kommen kann.

Im Grunde bleibt dem Erweiterten Bundesausschuss auch gar nichts anderes übrig, stimmte der in der KV Bayerns tätige McKinsey-Berater Dr. Steffen Hehner zu, denn die Politik hat Druck gemacht. Wenn die Selbstverwaltung jetzt nicht das neue Vergütungssystem in Gang setzt, dann - so steht es im neuen xa7 87 Abs. 6 SGB V - wird das Ministerium von sich aus tätig und einen EBM "diktieren". Die Selbstverwaltung wäre dann auch diese Gestaltungsmöglichkeit für lange Zeit los.

Für viele Ärzte wird der neue EBM 2000 plus aber mit Sicherheit eine unangenehme Überraschung bedeuten. "Es gibt erwünschte Effekte", unkte Dr. Köhler in München, "eine Umschichtung von Honorar zwischen den Fachgruppen und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.