Morbus Wilson – enttarnen Sie die Kupferspeicherkrankheit

Autor: Maria Weiß

Die Kupferspeicherkrankheit M. Wilson hat viele Gesichter. Insbesondere die neurologisch-psychiatrischen Symptome werden oft nicht erkannt.

Bei 40 bis 70 % der Patienten manifestiert sich der Morbus Wilson an der Leber, sagte Privatdozent Dr. Dominik Huster vom Diakonissenkrankenhaus Leipzig auf der 66. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen. Das mittlere Alter beträgt hier 13 Jahre. Möglich sind akute Lebererkrankungen in Form einer selbstlimitierenden Entzündung bis hin zum akuten Leberversagen – sowie eine chronische Hepatitis.

Sprechstörung, Depression und Arthralgien sind mögliche Symptome der Kupferspeicherkrankheit

Bei neurologischen Manifestatio­nen sind die Patienten mit einem mittleren Alter von 20 Jahren etwas älter. Hier findet man zahlreiche Symptome wie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.