Mückenstich legt sogar Gelenke lahm

Autor: Maria Weiß

In biblisch anmutenden Zyklen von etwa sieben Jahren kommt es in Skandinavien gehäuft zu Erkrankungen mit Ausschlag und schmerzhaften Gelenkbeschwerden. Vor allem Pilz- und Beerensammler sind betroffen.

Nicht nur Pilze und Beeren, sondern auch Schwärme von Stechmücken findet man in skandinavischen Wäldern. Diese Tiere richten unter Umständen größere Schäden an als eine juckende Papel. Die Mücken können mit dem Sindbis-Virus (SNV) beladen sein und die sogenannte "Ockelbo-Krankheit" auslösen.

Die Wirte dieser Viren sind Sperlingsvögel und Drosselarten, schreiben Martin Pfeffer aus München und Kollegen in der Deutschen Medizinischen Wochenschau (2007, 132: 656-658). Die Übertragung erfolgt dann durch Stechmücken auf den Menschen, der sich für die Viren als Sackgasse erweist. Ein Ansteckungsrisiko besteht somit nur in der Mückensaison im Spätsommer. Die alle sieben Jahre beobachtete Häufung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.