Müde, depressiv und übergewichtig durch Plastikflaschen?

Autor: Dr. Dorothea Ranft

Schon länger stehen Phthalate und Bisphenol A im Verdacht, die Schilddrüse zu hemmen. Jetzt kommt erstmals eine größere Studie zum gleichen Resultat.

Bisphenol A (BPA) ist v.a. als Inhaltsstoff von Plastikflaschen und der Innenauskleidung von Lebensmitteldosen bekannt. Auch die z.B. als Weichmacher für Lebensmittelverpackungen genutzten Phthalate werden oral aufgenommen. Nachdem Tierexperimente, In-vitro-Daten sowie kleinere Studien auf einen antithyreoidalen Effekt hindeuteten, wollten amerikanische Kollegen den Zusammenhang genauer ergründen.

Phthalate und Bisphenol A beeinflußen die Schilddrüse

Die Forscher nutzten die Daten des US National Health and Nutrition Examination Survey (2007–2008). In einer repräsentativen Stichprobe von 1346 Erwachsenen und 329 Jugendlichen verglichen sie die Schilddrüsenwerte mit der Ausscheidung von...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.