Multiples Myelom: Wann und wie lange Zoledronsäure geben?

Autor: MT, Bild: thinkstock

Die frühe Gabe von Zoledronsäure verbessert bei Patienten mit multiplem Myelom das progressionsfreie sowie das Gesamtüberleben.

Der Nutzen der Bisphosphonat-Therapie wurde nun in der Myeloma IX Studie nachgewiesen. Die Häufigkeit skelettaler Ereignisse wird signifikant reduziert und an multiplem Myelom erkrankte Patienten zeigen ein erhöhtes Gesamtüberleben.

Gabe des i.v. Bisphosphonats abhängig vom Knochenstatus?

Eine wichtige Rolle spielt die Knochengesundheit bei Neudiagnose. In die britische Myeloma IX Studie des Medical Research Council (MRC), eine prospektiv randomisierte und kontrollierte Phase-IIIStudie, wurden 1960 Patienten mit neu diagnostiziertem multiplem Myelom aufgenommen. Randomisiert erhielten sie entweder Zoledronsäure 4 mg monatlich oder Clodronat 1600 mg täglich.

Nach einem medianen Follow-up...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.