Muss Ihr Patient zum Homocystein-Check?

Autor: AW

Diverse Studien lassen vermuten, dass erhöhte Homocystein-Konzentrationen im Plasma mit einem erhöhten KHK-Risiko einhergehen. Grund genug für Sie, die Homocystein-Spiegel Ihrer Patienten zu checken?

Anlass, sich um das Homocystein als Herzkreislauf-Risikofaktor zu kümmern war ursprünglich die Beobachtung, dass Kinder mit hohen Spiegeln aufgrund einer angeborenen Stoffwechselstörung gehäuft und früh Gefäßerkrankungen erlitten. Retrospektive und prospektive Studien an Erwachsenen kamen jedoch zu widersprüchlichen Ergebnissen zum Thema "Herzgefahr durch Homocystein". Zwei aktuelle, in der Zeitschrift "JAMA" veröffentlichte Metaanalysen widmeten sich nun der Frage, welche Rolle die Aminosäure bei ischämischer Herzerkrankung und Schlaganfall tatsächlich spielt.

Die "Homocysteine Studies Collaboration" nahm die Daten von 30 prospektiven bzw. retrospektiven Studien unter die Lupe, in denen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.