Muss jeder Stromunfall in die Klinik?

Autor: Md

Unfall im Haushalt: Mit der Bohrmaschine erwischt der Mann die Stromleitung. Die Klinik schickt ihn nach wenigen Stunden nach Hause. Wie kann das sein?

Stromunfälle mit Niederspannung sind nicht so gefährlich wie man früher gedacht hat. Entweder entwickeln die Patienten sofort Rhythmusstörungen oder nie, erklärte Privatdozent Dr. Frank-Ludwig Bertschat vom Zentrum Bautzen des AMD TÜV Rheinland Group beim Internistenkongress.

Eine stationäre Aufnahme ist immer dann überflüssig, wenn

  • es sich bei dem Unfall sicher um Niederspannung gehandelt hat,
  • der Patient keine Strommarken aufweist,
  • wenn Rhythmusstörungen fehlen und wenn bei dem Patienten
  • die Enzyme normal sind.

Bei Strommarken <ls />immer aufnehmen

Patienten mit Strommarken sollten dagegen aufgenommen werden, da es in diesen Fällen fraglich erscheint, dass es sich tatsächlich um einen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.