Nach 1270 Kolumnen bin ich dann mal weg ...

Autor: Dr. Drews

Am 22. März 1985 erschien an dieser Stelle meine erste Kolumne – dies heute ist meine letzte! Dazwischen liegen fast 25 Jahre und ein ganzes Berufsleben mit all seinen täglichen Erfolgen, Misserfolgen, Ärgernissen, medizinischen Höhenflügen und bitteren Abstürzen – kurz, dem normalen Sprechstunden-Alltagswahnsinn in einer Hausarztpraxis.

Bei meiner ersten Kolumne war ich junger Hausarzt in einer Kleinstadt und dachte damals mit schlechtem Gewissen, ich sei der einzige niedergelassene Arzt in dieser Republik, der Probleme mit Krankenkassen, Patienten, Angehörigen und den Alltagswidrigkeiten in einer Praxis hätte. Dies ist jetzt genau 1270 Kolumnen her!

Ich bin Medical Tribune dankbar, dass ich mir in all den vielen Jahren meinen täglichen Frust und meine tägliche Freude in dieser Kolumne „von der Seele schreiben“ durfte!

Plötzlich erkennt mich ein splitternackter Kollege ...

Es war in den ersten Jahren schon sehr gewöhnungsbedürftig für mich, vor allem aber für meine Familie, dass die wöchentliche MT-Kolumne mit meinem Foto...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.