Nachts müssen Kontaktlinsen unbedingt raus!

Autor: AW

Sportler mit Fehlsichtigkeit können heute fast ausnahmslos mit Kontaktlinsen versorgt werden. Und die modernen weichen Linsenmaterialien verführen dazu, die Linsen rund um die Uhr zu tragen. Doch das ist Gift für die empfindliche Hornhaut!

Brilletragen beim Sport ist lästig und in den meisten Fällen auch gar nicht nötig: Denn 95 % der Sportler können mit Kontaktlinsen versorgt werden, schreibt der Sportophthalmologie-Experte Dr. Dieter Schnell von der Augenklinik Waldbröl in der "Zeitschrift für praktische Augenheilkunde".

Damit die Augen unter den Kontaktlinsen nicht leiden, sollte der Anwender allerdings ein paar Regeln einhalten. So ist es günstig, die Linsen morgens erst ein bis zwei Stunden nach dem Aufstehen einzusetzen, weil das Auge nachts unter geschlossenem Lid weniger Sauerstoff bekommt und sich deshalb ein geringes Hornhautödem bildet. Dieses Ödem sollte abgeklungen sein, ehe man morgens zu den (weichen oder...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.