Nadel im Herzen ?legt Klappe lahm

Autor: Dr. med. Carola Gessner, Foto: borzywoj - Fotolia

Es grenzt an ein Wunder: Monatelang lief ein alter Mann mit einer starren, spitzen Nadel im Herzen herum. Er überlebte mehrere Septikämien und wurde schließlich von dem spitzen Ding befreit.

Bei dem 87-jährigen Patienten, der zum Aggregatwechsel seines Schrittmachers eingewiesen wurde, hatte man schon bei einer früheren Echokardiographie einen intrakardialen Fremdkörper gesehen. Wird wohl ein Stück Katheter oder Elektrode sein, vermuteten die Untersucher zunächst. Seitdem waren wiederholt septische Krankheitsbilder mit Bakteriämien aufgetreten.


Zum Zeitpunkt der aktuellen stationären Aufnahme bestand eine Antibiotikatherapie nach stattgehab­ter Sepsis bei Verdacht auf Katheterinfektion. Wiederum ließ sich sowohl per Schall als auch in der Röntgendiagnostik der Herz-Fremdkörper darstellen. Zudem bestand eine hochgradige Trikuspidalinsuffizienz, berichteten Nadine Grebert vom...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.