Nahrungsergänzung für Sportler?

Autor: Dr. Anja Braunwarth, Foto: thinkstock

Sportler mit Supplementen füttern? Nach dem Sport fährt das Immunsystem vorübergehend herunter und wirkt sich bei unzureichender Ernährungslage negativ auf die körpereigene Abwehr aus.

Grundsätzlich muss man natürlich zwischen Hobbysportlern und Hochleistungsrecken unterscheiden, betonte Professor Dr. Frank-Chris­toph Mooren von der Abteilung für Sportmedizin der Universität Gießen.


Wer sich gerne und häufig in der Freizeit bewegt, lebt meist auch in anderen Lebensbereichen gesundheitsbewusst und achtet auf eine ausgewogene Ernährung. Eine spezielle Nahrungsergänzung vor dem Training ist hier eher nicht erforderlich. Man sollte Ratsuchenden lediglich empfehlen, den Flüssigkeitshaushalt im Auge zu behalten (Apfelschorle, alkoholfreies Weizenbier).

Kohlenhydratverzehr: kein Effekt mehr nach dem Sport

Bei Leistungssportlern kann das anders aussehen, vor allem wenn weitere...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.