Naproxen schützt auch das Herz

Autor: AW/VS

Seit der VIGOR-Studie, in der mehr Herzinfarkte

 

unter einem Cox-2-Hemmer als unter dem NSAR Naproxen auftraten, hat man es vermutet. Jetzt konnten gleich drei Studien den Verdacht erhärten: Es liegt nicht etwa an thrombosefördernden Eigenschaften des Cox-2-Hemmers, sondern an

 

einem Schutzeffekt von Naproxen.

Das NSAR Naproxen hemmt die Produktion von Thromboxan um 95 % und die Plättchenaggregation um 88 %, stellten die Untersucher der VIGOR-Studie fest. Dadurch wirkt es vermutlich ähnlich kardioprotektiv wie ASS. Dieser Hypothese wollten drei verschiedene Forschergruppen auf den Grund gehen und gleichzeitig prüfen, ob auch andere NSAR ähnliche Eigenschaften aufweisen.

Douglas J. Watson und Kollegen1 von den Merck Research Laboratories in Blue Bell, Philadelphia, befassten sich in einer Fallkontrollstudie mit britischen Rheumapatienten. Jedem der ca. 800 Kranken, die ein thromboembolisches Ereignis (Herzinfarkt, Schlaganfall oder plötzlicher Tod) erlebten, ordneten sie vier Kontrollpersonen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.