Naschen raubt die Sinne

Autor: MW

Seit fünf Jahren erlitt eine 80-jährige Patientin immer wieder Ohnmachtsanfälle und vorübergehende Desorientiertheit. Als Auslöser wurde ein stark erniedrigter Blutzuckerspiegel nachgewiesen. Die Insulinom-Tests aber verliefen negativ ...

Im Prinzip schien die alte Dame kerngesund, berichten Dr. Peter Wiesli und seine Kollegen von der Universitätsklinik Zürich in "The Lancet". Kein Diabetes, keine Auffälligkeiten bei der körperlichen Untersuchung und alle Routinelabortests im Normbereich.

Unter dem Verdacht auf ein Insulinom ließ man die Frau 72 Stunden fasten - kein pathologischer Befund: Die Patientin reagierte mit einer angemessen supprimierten Insulinausschüttung. Auffällig war dagegen die Reaktion beim oralen Glukosetoleranztest. Anstatt anzusteigen fielen die Blutzuckerwerte innerhalb von 90 Minuten drastisch ab, der Insulinspiegel war bereits nach zehn Minuten extrem angestiegen. Eine intravenöse Glukosebelastung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.