NASH verschärft Diabetes

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: fotolia

Eine Fettleber verstärkt bei dicken Diabetikern Hyperinsulinämie, Dyslipidämie und Insulinresistenz. Deshalb sollte die Leber kontrolliert werden.

In einer Studie mit 154 übergewichtigen Personen bildeten US-Wissenschaftler Gruppen je nachdem, ob ein Diabetes bestand, eine Fettleber (NAFLD), eine nicht-alkoholische Steatohepatitis (NASH) oder eine Kombination aus Stoffwechsel- und Lebererkrankung. Die Kontrollgruppe bildeten Dicke ohne metabolischen oder hepatischen Schaden.

Strategien zur Früherkennung von Leberschäden vorantreiben!

Die metabolischen Parameter verschlechterten sich zunehmend mit den Diagnosen Diabetes plus NAFLD bzw. Diabetes plus NASH. Im Vergleich zu Diabetikern mit einer isolierten Fettleber erwies sich das Fettgewebe der NASH-Patienten als stärker insulinresistent und dysfunktional.

Auch in der Leber selbst war...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.