Neue Krankheit durch Zecken

Autor: Dr. Dorothea Ranft, Foto: thinkstock

Hohes Fieber und Unwohlsein nach Zeckenstich – dahinter könnte eine neue Krankheit stecken.

Schweizer Mediziner nennen die neue Zecken-Krankheit „Neoehrlichiose“. Der Erreger der neuen Infektionskrankheit, Candidatus Neoehrlichia mikurensis genannt, wurde erstmals Ende der 1990er Jahre in Zecken und Nagetieren entdeckt.

Candidatus Neoehrlichia mikurensis befällt vor allem Immungeschwächte

2010 diagnostizierten Forscher dann erstmals eine Infektion beim Menschen, mittlerweile sind acht Fälle in Europa bekannt – drei davon aus dem Großraum Zürich. Betroffen waren zumeist immungeschwächte Patienten. Hinzu kommen sieben Erkrankungen in China.


Bei allen Züricher Patienten ließ sich das Bakterium im Blut nachweisen. Sie litten an Rückfallfieber

bis 40 °C, Gewichtsverlust und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.