Neue Niere - jetzt ein Kind?

Autor: AW

Nierentransplantation gut überstanden - endlich die Chance auf ein neues Leben. Dürfen solche Frauen eigentlich schwanger werden? Welche Risiken drohen Mutter bzw. Kind, und wie kann man die umschiffen?

Libido und Fertilität stellen sich bei Frauen im gebärfähigen Alter nach gelungener Nierentransplantation rasch wieder ein. Bis zu

12 % dieser Patientinnen werden schwanger, berichtete Professor Dr. Hans-H. Neumayer vom Universitätsklinikum Charité Berlin auf dem 33. Kongress der Gesellschaft für Nephrologie. Allerdings sind die werdenden Mütter durch Infektionen, Blutdruckschwankungen und Abstoßungsreaktionen besonders gefährdet. Bei 10 bis 15 % der Schwangeren verschlechtert sich die Nierenfunktion, fast jede dritte entwickelt eine Präeklampsie. Wird die Konzeption jedoch aktiv geplant und werden Gewicht, Blutdruck, Proteinausscheidung bzw. Nierenfunktion der Frau engmaschig kontrolliert,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.