Neue Strategien in der Diabetes-Therapie

Autor: Redaktion

In der Erforschung von Diabetes hat sich in den letzten Jahren vieles bewegt. Dabei wurden zahlreiche Möglichkeiten für zukünftige Therapien bei Typ 1 und Typ 2 Diabetes entwickelt.

Inkretine und Glitazare

Für die Behandlung des Diabetes Typ 2 werden demnächst Medikamente aus zwei neuen Substanzklassen auf den Markt kommen. Eine Klasse wirkt über Inkretine, körpereigene Darmhormone, die die Insulinfreisetzung stimulieren. Die zweite Klasse sind Glitazare, eine Weiterentwicklung der bereits verwendeten Insulinsensitizer/Glitazone, die zusätzlich zur Insulinresistenz die Blutfettwerte verbessern.

Amylin

Eine weitere Therapieneuheit, das Hormon Amylin, kommt Typ 1 und Typ 2 Diabetikern zu Gute. Die Bauchspeicheldrüse bildet neben Insulin und Glucagon auch Amylin, das ebenfalls den Blutzuckerspiegel senkt. In der Therapie wird Amylin eingesetzt werden, wenn...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.