Neue Wirkstoffe aus Heilpflanzen

Autor: mic

Auf der Suche nach neuen Wirkstoffen gegen Krebs untersuchten Heidelberger Wissenschaftler 76 Heilpflanzen und wurde fündig: 18 davon hemmten das Wachstum von Krebszellen.

Viele Ausgangsstoffe für die Chemotherapie sind pflanzlicher Herkunft – so ist eine Substanz aus der Eibe gegen Prostata- und Brustkrebs im Einsatz. Thomas Efferth und sein Team vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg untersuchte nun Extrakte von 76 Heilpflanzen, die in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet werden – und konnten bei 18 davon beobachten, dass sie das Wachstum von Krebszell-Linien hemmten. Das berichten die Wissenschaftler im Fachmagazin Molecular Cancer Therapy (2008, 7: 152-161).

Efferth und sein Team trennten die Struktur der Wirkstoffe immer weiter auf und isolierten schließlich die jeweils aktiven Komponenten. „Wir kombinieren hier...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.