Neuer Absorptionshemmer verstärkt Statinwirkung

Autor: YvZz

Die Cholesterinabsorption im Darm hemmen und dadurch die LDL-Spiegel um bis zu 18 % mindern: Dies verspricht ein neuer Cholesterinsenker, der demnächst auf den Markt kommen soll. In Kombination mit Statinen eingesetzt, addieren sich die positiven Effekte sogar.

Die Vorgaben in den US-amerikanischen, aber auch in den deutschen Therapieempfehlungen zur Cholesterinsenkung sind strikt: KHK-Patienten sollen LDL-Werte unter 100 mg/dl erreichen, für Patienten mit mehreren Risikofaktoren gilt in der Primärprävention ein Wert unter 130 mg/dl als Ziel. Doch die Realität in der Praxis sieht anders aus, kritisierte Professor Dr. JOHN A. FARMER, Kardiologe aus Houston, bei einem Satelliten-Symposium des Unternehmens MSD Sharp & Dohme während des ACC-Kongresses. Nur jeder fünfte KHK-Patient hat nach US-amerikanischen Daten tatsächlich einen LDL-Wert unter 100 mg/dl.

Um die therapeutischen bzw. präventiven Ziele zu erreichen, bietet sich jetzt eine neue Option...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.