Neuer Keim-Schutz: Präservativ übers Telefon!

Autor: SK

Sicher reisen dank keimfreiem Telefon – das soll das neue Telefonkondom ermöglichen.

Für den desinfizierenden Effekt wird eine mit Menthol parfümierte Pastille in das Gerät, das am Hörer befestigt wird, gelegt. Nach fünf Minuten tötet sie Bakterien und Viren ab, und der Duft vertreibt unangenehme Gerüche, so das Französische Informationszentrum für Industrie und Technik. Preserphone contact sei für die Prävention von Tbc, Vogelgrippe, Herpes o.ä. gedacht. In vitro habe sich sogar ein ausreichender Schutz vor HIV gezeigt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.