Neuer Konsens für adjuvante Brustkrebs-Therapie

Autor: kß

Viel Neues bringt der neue St. Gallener Konsensus nicht. Die Empfehlungen sollen kein Koch-

 

oder Rezeptbuch sein, sondern

 

"Basis für Ihre Alltagsentscheidungen", unterstrich

 

Professor Dr. Manfred Kaufmann, Frankfurt.

Die Empfehlungen der St. Gallener Konsensuskonferenz fasste Prof. Kaufmann von der Universitäts-Frauenklinik Frankfurt auf dem von ihm organisierten Post St. Gallen 2003 zusammen. Neu ist: Der Aromatasehemmer Anastrozol ist für postmenopausale Frauen mit ER-positivem Mammakarzinom eine Alternative bei Kontraindikationen gegenüber Tamoxifen oder bei Unverträglichkeit des Antiöstrogens.

Risikoklassifizierung unverändert

Für die prämenopausale Hochrisikopatientin mit ER-positivem Mammakarzinom wurde die ovarielle Suppression als Standard bestätigt: Zum Beispiel: GnRH-Agonist (Zoladex) plus Tamoxifen oder Ovarektomie. Ist eine chemo-endokrine Therapie indiziert, wird Tamoxifen sequenziell gegeben....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.