Neuer Marker für Herzschäden: Gremlin-1

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: thinkstock

Bessere Einschätzung von kardiologischen Patienten dank neuem Marker-Protein?

Zur Einschätzung der Prognose von kardiologischen Patienten gibt es möglicherweise einen neuen Marker, Gremlin-1. Der Protein-Antagonist spielt eine Rolle bei der Regulation von entzündlichen und fibrotischen Umbauvorgängen, wie sich u.a. für Lungen- und Nierengewebe schon belegen ließ.

Erhöhte Gremlin-1-Expression bei herzkranken Menschen

Er erlaubt aber auch Rückschlüsse auf die kardiale Prognose. In einer Studie an 214 Patienten mit struktureller Herzerkrankung, bei denen man eine Myokardbiopsie entnommen hatte, waren drei Viertel der Fälle Gremlin-1-positiv.


Von den Patienten, die nach durchschnittlich einem knappen Jahr ein Endpunkt-Ereignis (Tod, Herztransplantation,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.