Neurodermitis - Sonnenblumenöl hilft Steroid einsparen

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: bilderbox

Was hilft in der Behandlung von Ekzemen und Juckreiz bei Neurodermitis? Ein Experte präsentiert wichtige Neuigkeiten auf diesem Gebiet.

Für die Neurodermitis sind Verän­derungen im Bereich zweier Molekülgruppen von Bedeutung: zum einen der Filaggrine (Barrierefunktion der Haut), zum anderen der Zytokine (IL-4, IL-13), woraus eine immunologische Störung resultiert. Menschen mit Filaggrinmutation sind besonders empfindlich gegenüber Allergenen.


In einer dänischen Studie entwickelten nicht sensibilisierte Neugeborene im ersten Lebensjahr zu 100 % eine Neurodermitis, wenn sie in einem Haushalt mit Katzen lebten. Hundehaltung zeigte dagegen einen leicht protektiven Effekt.

Sonnenblumenöl und Parasitenmittel als Optionen in der Therapie


Grundsätzlich gilt es beim atopischen Ekzem die Hautbarriere zu stärken, unterstrich Professor...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.