Neurostimulation gegen Migräne

Autor: MT, Foto: St. Jude Medical

Der Neurostimulator Genesis zur Behandlung von therapierefraktärer chronischer Migräne hat das europäische CE-Zertifikat erhalten.

Mit der europäischen CE-Zertifizierung hat das Unternehmen St. Jude Medical die Genehmigung zur Implantation des Generators Genesis® zur Neurostimulation bei Migränepatienten erhalten. Das Therapieprinzip basiert auf der peripheren Nervenstimulation (PNS), bei welcher der Generator elektrische Impulse an die Okzipitätnerven abgibt. Dazu wird mindestens eine Elektrode unter der Haut platziert und mit dem Generator verbunden. 

Dass die Neurostimulation bei chronischer Migräne erfolgreich ist, hat eine  kontrollierte, randomisierte Doppelblindstudie mit 157 Patienten gezeigt.  Die Kranken litten im Mittel 26 Tage im Monat unter Migräne. Nach zwölf Wochen berichteten die Patienten unter der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.