Anzeige
Anzeige

Nicht rauchende Raucher kontaminieren Umgebung

Autor: Tobias Stolzenberg

Raucher tragen auch Schadstoffe ins Kino, wenn sie dort gar nicht rauchen. Raucher tragen auch Schadstoffe ins Kino, wenn sie dort gar nicht rauchen. © iStock/Zhang Rong
Anzeige

Sogar in ausgewiesenen Nichtraucherräumen raucht man mit: Während eines Films atmen Kinogänger den Qualm von bis zu zehn Zigaretten ein. Die Giftstoffe kommen mit der Haut und der Kleidung der Besucher in den Saal.

Sogar dann, wenn sie ohne brennenden Glimmstängel unterwegs sind, geben Raucher Schadstoffe an die Umgebung ab, zum Beispiel in die Luft eines Kinosaals, wo Rauchen verboten ist. Forscher untersuchten dort die Raumluft vor und während der Filmvorführung. Die Ergebnisse sprachen für eine hohe Belastung mit flüchtigen Giftstoffen wie Formaldehyd oder Benzol, nachdem die Besucher Platz genommen hatten. Die Konzentration der schädlichen Verbindungen erreichte Werte, die bis zu zehn gerauchten Zigaretten entsprachen.

Quelle: Pressemitteilung – American Association for the Advancement of Science


Anzeige