Nickerchen schärft Verstand

Autor: Rd

Ein kleines Nickerchen am Mittag verbessert die Konzentrationsleistung. Das ist das Ergebnis einer Studie der Harvard University, bei der 30 Freiwillige einen ganzen Tag mit "Bildschirmarbeit" am Computer verbringen mussten.

Einem Drittel der Gruppe wurde dabei keine Mittagspause gegönnt. Dem zweiten Drittel war es gestattet, gegen 14.00 Uhr eine Stunde zu dösen. Die übrigen zehn Probanden durften in dieser Zeit sogar 30 Minuten schlafen. Alle Studienteilnehmer mussten sich viermal im Abstand von jeweils drei Stunden einem Konzentrationstest unterziehen. Das Ergebnis: Die Gruppe ohne Mittagsruhe benötigte am Nachmittag für die gleichen Aufgaben 50 % mehr Zeit als am Vormittag. Wer gedöst hatte, konnte seine Konzentrationsleistung zumindest auf gleichem Niveau halten. Die Mittagschläfer aber wurden sogar schneller, heißt es im "New Scientist".

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.