Nieren verpflanzt trotz Blutgruppen-Differenz

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: freshidea - fotolia

Angesichts des gravierenden Mangels an Organtransplantaten werden Operateure erfinderisch. Die neue Option: Lebendspende trotz Blutgruppen-Inkompatibilität.

Die Lebendspende stellt für Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz die optimale Therapieoption dar. In der Vergangenheit scheiterte dieses Vorhaben jedoch häufig dar­an, dass infrage kommende Spender nicht die passende Blutgruppe aufwiesen. Das ist nun Vergangenheit, melden Kollegen aus der Abteilung für Nephrologie und Transplantationsmedizin im Westpfalzklinikum Kaiserslautern. Sie haben in elf Fällen eine AB0-inkompatible Nierentransplantation (AB0i-NTX) vorgenommen.


Die Organempfänger wurden intensiv vorbereitet mittels Rituximab, Immunadsorption und Immunglobulingabe, ggf. wurde auch eine Plasmapherese durchgeführt, berichten Dr. Thomas Rath und Kollegen bei ihrer...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.