Notfall Kopfschmerz: Vier Fälle aus der Praxis

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: thinkstock

Die wichtigste Frage beim Kopfschmerzpatient: Könnten es symptomatische Schmerzen sein, deren Ursache eine rasche Therapie erfordert?


Prof. Dr. Arne May, Leiter der Kopfschmerzambulanz, Universitätsklinikum Hamburg-
Eppendorf

Primäre Kopfschmerzen sind für Patienten zwar häufig belastend, letztlich aber nicht gefährlich. Bei symptomatischen Kopfschmerzen hingegen gilt es die Ursache zu eruieren und zu beseitigen – und zwar schnell, erklärte Professor Dr. Arne May vom Institut für Systemische Neurowissenschaften der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf. Auf gefährliche Kopfschmerzen deuten als „Red Flags“ vor allem:


• neu aufgetretener, therapierefraktärer Schmerz,
• stärkste Intensität,
• Alter des Patienten > 50  Jahre,
• fokalneurologische Befunde und Vigilanzminderung.


Plötzlich auftretende, stärkste Kopfschmerzen sind...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.