Notoperation am Blinddarm unsinnnig

Autor: Dr. Carola Gessner Foto: thinkstock

Müde Chirurgen dürfen weiterschlafen, Patienten sind nicht gefährdet und die Klinik spart Geld. Wenn man den akuten Mitternachts- Blinddarm erst am nächsten Morgen auf den Op.-Tisch bringt, ist das eine Win-win- Situation, sagt ein US-Chirurg.

Eine neue Studie aus Chicago hatte untersucht, ob es notwendig ist, akut entzündete Wurmfortsätze bei Nacht und Nebel herauszurupfen.¹ Retrospektiv analysierte man mehr als 32 000 Appendektomien, von denen 75 % innerhalb von sechs Stunden nach Klinikaufnahme erfolgt waren. 15 bzw. 10 % der Fälle kamen erst nach sechs bis zwölf bzw. über zwölf Stunden unters Messer.

Blinddarm-OP kann durchaus warten

Die Auswertung ergab, dass sich die drei Therapiegruppen weder in puncto Morbidität noch in puncto Mortalität signifikant unterschieden: Das Hinausschieben der Appendektomie um ein paar Stunden wirkt sich bei erwachsenen Patienten nicht auf die Prognose aus, heißt es in den „Archives of Surgery“....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.