Nüsse knabbern statt Infarkt

Autor: SK

Blutfettspiegel lassen sich durch den Verzehr von ca. 67 g Nüssen täglich deutlich senken.

In 25 Studien an zusammen 583 Teilnehmern wurde die Wirkung des Nussverzehrs untersucht. Unter regelmäßigem Konsum erreichte man einen Abfall des Gesamtcholesterins um 10,9 mg/dl und des LDL um 10,2 mg/dl, das LDL/HDL-Verhältnis verbesserte sich um 8,3 %. Die Triglyzeride fielen um 20,6 mg/dl, allerdings nur bei Personen mit Ausgangswerten über 150 mg/dl. Alle Nusssorten, von Wal-, Hasel-, Peca-, Erd- und Cashewnüssen bis zu Mandeln, erwiesen sich als lipidsenkend.

Joan Sabate et a., Arch Intern Med 2010: 170 821–827

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.