Nüsse wehren den Herztod ab

Autor: abc

Gute Nachrichten für die Studentenfutterfraktion: Wer täglich Nüsse konsumiert, kann sein Herztodrisiko um ganze 40 Prozent verringern, vermeldeten Wissenschaftler beim Weltherzkongress.

Wer zweimal in der Woche jeweils 8 g Nüsse knabbert, reduziert sein Risiko, an Herzkrankheiten zu sterben, um ganze 11 Prozent. Eine Analyse der Daten von fast 400.000 Teilnehmern der Studie "European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition" bestätigte klar den schützenden Effekt der Knabberei.

Nussliebhaber, die täglich mehr als 13 g wegknabbern, haben im Vergleich zu Nussmuffeln (unter 1 g pro Tag) sogar ein um 40 Prozent geringeres Herztodrisiko, wurde beim World Congress of Cardiology berichtet. Ob sich die kalorienreichen Pflanzensamen auf das Gewicht der Teilnehmer niederschlugen und damit neue Gesundheitsprobleme hervorriefen, bleibt unklar.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.