Nur ein Labor für zwei Ärzte?

Autor: Udo H. Cramer

Was tun, wenn die zuständige KV der Labor-Mitbenutzung über die Grenzen des Planbezirks hinweg nicht zustimmt?

Dr. Ludwig Kalthoff,Internist, Herne:

Ich möchte mit einem Kollegen aus einem benachbarten Planbezirk gemeinsam sein Labor benutzen. Dabei würde ich einmal wöchentlich persönlich Laborleistungen erbringen. Die zuständige KV lehnt das ab, weil das Arbeiten über Planbezirksgrenzen hinaus nicht erlaubt sei.

Udo H. Cramer, Rechtsanwalt und Diplomkaufmann, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von Arztpraxen, München:

Wenn der Arzt nur die Laboreinrichtungen des Kollegen nutzen will (getrennte Leistungserbringung), kann er schon nach bisherigem Recht ausgelagerte Praxisräume betreiben (§ 15a Abs. 2 Bundesmantelvertrag Ärzte – BMV-Ä) und gesellschaftsrechtlich mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.