Nur jeder 4. Geriatrie-Patient vollständig geimpft

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: thinkstock

Werden ältere Menschen hierzulande so geimpft wie von der STIKO empfohlen? Daten aus Thüringen zeigen: In dem „neuen Bundesland“ läuft es besser als im deutschen Durchschnitt.

In einem Kollektiv an über 300 akut-geriatrischen Patienten erhob das Team um Dr. Anja Kwetkat vom Universitätsklinikum Jena den Impfstatus. Dabei fanden die Kollegen positive Impfdaten für:


Influenza (63 % jährlich geimpft)
Pneumokokken (44 % der über 60-Jährigen einmal geimpft)
Tetanus (10-Jahres-Intervall, 75 % ausreichend geschützt)
Diphtherie (10-Jahres-Intervall, 66 % ausreichend geschützt)

Je schlechter der Allgemeinzustand, desto schwächer der Infektionsschutz

Nur jeder vierte Studienteilnehmer – vor allem die Gesünderen – verfügte über einen vollständigen Impfschutz, wie die Kollegen in ihrem Poster mitteilten....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.